Mit dem deutschen Ranglistenturnier der U13/U19 fand die Ranglistensaison am vergangenen Wochenende in Maintal einen würdigen Abschluss. Insbesondere die hessischen Teilnehmer der Alterklasse U13 wussten beim Heimturnier zu überzeugen. Gleich in Runde eins sorgten die Nachwuchsspieler für gehörige Paukenschläge. Lokalmatatdor Simon Krax vom 1. BV Maintal gewann als ungesetzter Spieler gegen die Nummer vier der Setzliste, Karl Sufryd (NRW), in zwei spannenden Sätzen mit 22:20, 21:19.

Fast zeitgleich gewann sein Doppelpartner Kiran-Kaushal Suryadevara – ebenfalls ungesetzt – gegen die Nummer eins des Turniers, Jarne Schlevoigt (NRW). Simon Krax konnte im Viertelfinale gegen den Hamburger Erik Tilch das Niveau nicht ganz halten und unterlag in zwei Durchgängen, wobei er sich im zweiten Satz erst in der Verlängerung geschlagen geben musste. Anschließend erfolgte ein sicherer Sieg über Justus Graumann (Hamburg) und eine Niederlage gegen Kenneth Neumann (Niedersachsen), so dass für den 11jährigen Maintaler ein guter sechster Platz heraussprang. Eine kleine Sensation gelang hingegen seinem Doppelpartner, der am Ende sogar das Ranglistenturnier gewann.
Auch im Doppel lief es für die hessischen U13 Spieler gut. Neben Simon Krax und Kiran-Kaushal Suryadevara erreichten auch der Dortelweiler An Nguyen mit Arnav Bhatia (TG Unterliederbach) die Runde der besten Acht. Dort lieferten sich Suryadevara/Krax mit den an Position drei gesetzten Karim Krehemeier/Nikolas Klauer (NRW) ein dramatisches Match. Letztlich mussten sich die hessischen Youngster knapp in drei Sätzen gegen die ein Jahr älteren Gegner geschlagen geben, erreichten am Ende aber mit zwei weiteren Siegen  einen starken fünften Platz vor ihren Team Hessen Kollegen Nguyen/Bhatia.
Insgesamt waren am Wochenende in Maintal hochklassige Matches zu sehen. Erfolgreichster Spieler in U19 war Hauke Graalmann (Hamburg), der im Mixed an der Seite von Annika Schreiber (Sachsen) und im Doppel zusammen mit Jan Colin Völker (Schleswig-Holstein) gewann. Im Einzel erreichte er zudem Platz zwei. Im Dameneinzel konnte die U17-Spielerin Ann-Kathrin Spöri (Bayern) ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Sie gewann das Finale gegen Stine Küspert (Schleswig-Holstein). Bei U13 gelang es Elina Sonnenschein (NRW), den Sieg im Einzel und im Doppel an der Seite von Julia Meyer (NRW) zu erringen.
Im Januar geht es für die hessischen Spieler mit den südwestdeutschen Meisterschaften in Remagen weiter. Der Höhepunkt sind dann die deutschen Jugendmeisterschaften in Dortelweil vom 17.-19. Februar.

 

Bildergalerie DBV-Rangliste U13 und U19