Am heutigen Tag empfing die Mannschaft des 1.BV Maintal 4 ihre Gäste des TuS Schwanheim 3 in der Sporthalle der Albert-Einstein-Schule. Es galt die Niederlage aus der Hinrunde zu vergessen und mit vollem Einsatz womöglich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mitzunehmen. Aufgrund von Damenmangels der Gäste gingen mit dem Damendoppel und dem gemischten Doppel bereits zwei Punkte nach Hause.


Die Partie startete also mit den zwei Herrendoppel, in welchen sich das zweite Herrendoppel um Gianni Iaquinta und Maximilian Farr leider in zwei Sätzen(8:21/12:21) geschlagen geben mussten. Das erste Herrendoppel war bis zu diesem Zeitpunkt der Höhepunkt des Tages. Mike Mirchandani und Malte Hauser spielten ein traumhaftes Doppel mit einem noch nie dagewesenem Kampfgeist und Elan, wodurch sie, ein im voraus als verloren geglaubtes Spiel, in drei Sätzen gewannen und so einen wichtigen Punkt heimbringen konnten.

Im Dameneinzel trafen die Maintalerin Nadine Moussa und die Schwanheimerin Linda Küppers aufeinander, welches ein heißes Match versprechen sollte. Das Spiel schlug jedoch recht schnell eine klare Richtung zu Gunsten einer stark spielenden Schwanheimerin ein und so wurde diesen Spiel, trotz harter Gegenwehr der Maintalerin, für unsere Gäste entschieden. Zwischenstand war also 3:2 für Maintal.

Nun mussten also die Männer ran, welche bisher eine sehr durchwachsene Einzelleistung in der Runde zeigten. Begonnen wurde mit dem ersten Herreneinzel, welches zwischen dem Maintaler Maximilian Farr und dem Schwanheimer Marvin Götz stattfinden sollte. Im ersten Satz behauptete sich der Schwanheimer mit einem soliden Sieg (21:14). Im zweiten Satz gab es einen Kampf auf Augenhöhe, den Maximilian mit einem (23:21) für sich entscheiden konnte. Der dritte und entscheidende Satz sollte es also sein, doch nicht zu Maintaler Gunsten.


Maximilian zog sich beim Stand von (8:7) einen Krampf in der Wade zu, der zwar durch super Einsatz eines Maintalers sofort behandelt wurde aber dem Ausgang des Spiels nichts mehr brachte und so der Sieg mit einem (21:14) nach Schwanheim ging. Im zweiten Herreneinzel durfte dann Gianni Iaquinta gegen den Schwanheimer Marvin Knecht ran. Der Maintaler musste sich jedoch dem Schwanheimer mit (10:21/16/21) geschlagen geben.

Somit war ein Maintaler Sieg nicht mehr möglich und auch ein Unentschieden zu erreichen schien nicht all zu leicht zu werden.


Das dritte Herreneinzel sollte also entscheiden, ob es heute noch einen Punkt gibt. Malte Hauser gegen Branimir Bare sollte es also sein. Durch viele unnötige Fehler und ein für Malte sehr untypisches inkonsequentes Spiel ging der erste Satz deutlich mit (21:12) an den Schwanheimer. Im Zweiten Satz fand er jedoch zu seinen Spiel zurück und sicherten so mit einem (21:16) im zweiten und einem (21:15) im dritten Satz das Maintaler Unentschieden.
Somit war Malte Hauser der MVP des heutigen Tages und ein kleiner Schritt in Richtung Klassenerhalt für das Team.