Liebe BVMler,

am vergangenen  Wochenende fanden die beiden letzten Spiele unserer 1. Mannschaft in der Saison 2015/2016 in Bischmisheim und zu Hause gegen SV Fischbach in der 2. Badminton Bundesliga Süd statt. Die Maintaler traten an den letzten beiden Spieltagen mit Mit Wei Ming Hausschild,Christopher Fix, Matthias Fix, Fabian Fritz und den Damen Beate Ebert, Tatjana Geibig-Krax und Desiree Metz und Maxi Stelzer an. Am Samstag den 19.03.2016 ging das Spiel leider mit 2:6 gegen Bischmisheim verloren. Die Punkte für Maintal holte das 1. Herrendoppel Christopher Fix/Wei Ming Hausschild gegen Schmidt/Reuter mit 22:20, 10: 21 und 0:21. Das 1. Herreneinzel gewann Wei Ming Hausschild kampflos. In den restlichen Partien schlug Maintal sich achtbar.

Am Sonntag den 20.03.2016 ging das Spiel gegen den SV Fischbach leider 2:6 verloren. Die Punkte holte das 2. Herrendoppel Matthias Fix/Fabian Fitz gegen Felsner/Klein 21:15 und 21:16. Die beiden Maintaler zeigten die wohl beste Saisonleistung und überzeugten. Maxi Stelzer konnte im Dameneinzel vollends überzeugen und siegte 21:12 und 21:13 gegen Hammes. Die anderen Spiele verliefen trotz großem Einsatzes nicht positiv für Maintal. Somit mußten sich die Maintaler mit 2:6 geschlagen geben.  

Der Vereinsvorsitzende Karlheinz Fix zog folgende Ré­su­mé zur abgelaufenen Saison:

Obwohl die Maintaler im Verlauf der gesamten Saison nur einen Zähler erringen konnten, können alle (Spieler, Verantwortliche und Zuschauer) dennoch mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. In vielen Spielen fehlte im entscheidenden Moment lediglich das berühmte Quäntchen Glück oder auch die notwendige Abgebrühtheit, um das eine oder andere Spiel auch gewinnen zu können. Auf jeden Fall waren auch in dieser Saison viele spannende und teilweise auch hochklassige Spiele zu sehen. Die Erfahrungen aus dieser Saison werden den Spielern auf ihrem zukünftigen sportlichen Weg auf jeden Fall sehr dienlich sein.

Der 1. BVM bedankt sich bei allen Zuschauern für den regen Besuch und die tatkräftige Unterstützung unserer Spieler.  Auch in der nächsten Regionalliga-Saison würden wir uns über regen Besuch sehr freuen.