Liebe BVMler,

anbei die Spielberichte von dem vergangenen Wochenende  und den spannenden und hochklassigen Spielen gegen TV Dillingen u. SG Schorndorf.

BV Maintal gegen TV Dillingen      4 : 4

Am Samstag stand das Spiel Maintal (bisher 0 Punkte) gegen den TV Dillingen (2 Punkte, Tabellensiebter) auf dem Programm. Erklärtes Ziel war ein Sieg und somit 2 Punkte, um noch Tabellenplatz 7 zu erreichen.

Die Zuschauer konnten durchweg sehr spannende Spiele verfolgen. Obwohl Tessa Koschig aufrund einer Grippe nicht spielfähig war und statt ihrer Tatjana Geibig Krax in die Bresche springen musste, gelang es den Maintalern sowohl das 1. HD (C.Fix u. Wei Ming Hauschild) klar in 2 Sätzen  als auch das Damendoppel (Maxi Stelzer u. Tatjana Geibig-Krax) im 3. Satz zu gewinnen. Das bedeutete eine 2:0 Führung.
Leider musste sich das 2. HD (M. Fix u. F. Fritz) im 3. Satz nach diversen Netzbällen der Gegner etwas unglücklich geschlagen geben.
Im 1. HE zeigte W.M. Hauschild eine sehr beachtliche Leistung gegen seinen hoch favorisierten Gegner (Florian Berchtenbreiter). Bis zum Spielstand von 18 beide im 3. Satz konnte er das Spiel offen gestalten. Leider hatte sein Gegner am Ende des Satzes die besseren Argumente.


 
Besser lief es bei Tatjana Geibig - Krax im Damen Einzel. Gegen ihre Gegnerin Elke Cramer konnte sie in 2 Sätzen (15 und 10) gewinnen.  Zwischenstand bis dahin 3:2 für Maintal.
 
Das Mixed (C.Fix u. M. Stelzer)konnten die Maintaler in 2 Sätzen für sich entscheiden. Dafür wurde das 2. Herreneinzel (Mirco Parschau) in 2 Sätzen sehr deutlich abgegeben. Jetzt musste das 3. Herreneinzel den Ausschlag geben für Sieg oder Remis. Nach verlorenem 1. Satz konnte Fabian Fritz gegen seinen Gegner Michael Teuber den 2. Satz gewinnen. Der 3. Satz gestaltete sich zu einem Krimi. Fabian musste leider am Ende nach 2 vergebenen Matchbällen sich mit 21-23 geschlagen geben.
 
Obwohl Maintal nach sehr guter Leistung den ersten Punkt einfahren konnte, stellte sich aufgrund der vergebenen weiteren Möglichkeiten im 2. HD, im 1. HE und insbesondere im 3. HE keine rechte
Freude ein.
 
Am Sonntag stand das Spiel gegen Schorndorf (Tabellensechster) an.    Ergebnis:     2 - 6
 
Erwartungsgemäß war diese Aufgabe noch schwerer zu lösen als am Tag zuvor. Punkten konnten lediglich C. Fix und W.M. Hauschild im 1. HD in 3 hart umkämpften Sätzen sowie das Mixed C. Fix und M. Stelzer ebenfalls in 3 harten Sätzen.
 
Weitere Möglichkeiten ergaben sich noch für Maxi Stelzer, die in einem sehr hochklassischen Spiel gegen ihre Gegnerin Miranda Wilson,erst am Ende des 3. Satzes mit 17-21 nach einem bis dahin absolut ausgeglichenen Spiel die Segel streichen musste.
 
Auch Fabian Fritz konnte an seine gute Form vom Vortag anknüpfen, musste leider sein 3.HE im 3. Satz mit 15-21 verloren geben.
 
Trotz Niederlage konnen die Zuschauer durchweg spannende und hochwertige Spiele verfolgen. Aufgrund der gezeigten guten Leistungen brauchen auch die Spieler nicht allzu traurig sein und können erhobenen Hauptes die letzten Spiele im März angehen.
 
(Bericht von K.Fix)