Mit 6:2 gewann die zweite Mannschaft ihr erstes Saisonspiel in der Hessenliga gegen den SV Fun-Ball Dortelweil IV. Dabei war der Heimsieg wesentlich umkämpfter als es das bloße Ergebnis widerspiegelt. Denn nach den Doppeln führten die Gäste zunächst mit 2:1. Paul und Vishaal gewannen das erste Herrendoppel souverän in zwei Durchgängen. Dagegen konnte das Damendoppel mit Anastasia und Alena bis zum Schluss die Nervosität nicht komplett ablegen und musste sich gegen die eingespielte Paarung Lara Hagemann/Petra Herzog knapp geschlagen geben. Auch das zweite Herrendoppel von Fuat und Jan ging in zwei Sätzen an die Gäste. Ein souveräner Zweisatzsieg von Hessenligadebütantin Alena und Fuat im Mixed sorgte dann für den Ausgleich. 

vishal 4Mit 6:2 gewann die zweite Mannschaft ihr erstes Saisonspiel in der Hessenliga gegen den SV Fun-Ball Dortelweil IV. Dabei war der Heimsieg wesentlich umkämpfter als es das bloße Ergebnis widerspiegelt. Denn nach den Doppeln führten die Gäste zunächst mit 2:1. Paul und Vishaal gewannen das erste Herrendoppel souverän in zwei Durchgängen. Dagegen konnte das Damendoppel mit Anastasia und Alena bis zum Schluss die Nervosität nicht komplett ablegen und musste sich gegen die eingespielte Paarung Lara Hagemann/Petra Herzog knapp geschlagen geben. Auch das zweite Herrendoppel von Fuat und Jan ging in zwei Sätzen an die Gäste. Ein souveräner Zweisatzsieg von Hessenligadebütantin Alena und Fuat im Mixed sorgte dann für den Ausgleich. Die vier Einzel waren dagegen hart umkämpft und gingen alle über die volle Distanz. Im ersten Einzel gewann Paul gegen den Dortelweiler Jugendspieler Christian Dumler zwar sicher den ersten Satz, spielte im zweiten Durchgang jedoch nicht konsequent genug und musste in den Entscheidungssatz. Hier gewann Paul dann wieder souverän und brachte die Maintaler mit 3:2 in Führung. Auch Vishaal gewann im zweiten Einzel gegen Marco Espenschied den ersten Satz, konnte den Sack im zweiten Durchgang ebenfalls nicht zumachen. Satz drei stand bis zuletzt auf des Messers Schneide, ehe Vishaal mit einem All-In-Smash den Punkt zum 21:19 holte. Tatjana brauchte lange, bis sie im Dameneinzel gegen Lara Hagemann ihr Konzept gefunden hatte. Sie verlor den ersten Satz, konnte sich aber den Satzausgleich erarbeiten. Im dritten Durchgang fand sie zu alter Souveränität zurück und siegte 21:12. Damit stand der erste Saisonsieg bereits fest, doch Jan setzte im dritten Herreneinzel noch einen drauf. In seinem ersten Hessenligaeinzel gewann er gegen Gunnar Scheiwe ebenfalls in drei Sätzen. Als Fazit vom ersten Spieltag bleibt: Der Kampfgeist stimmt – alle Dreisatzspiele wurden gewonnen!