Bei den Hessenmeisterschaften der Jugend am 21./22. September schlagen sich die Maintaler Spieler und Spielerinnen sehr gut.
In der U13 Jungeneinzel Konkurrenz verliert Silas Weber leider bereits die erste Runde gegen den späteren Sieger Alexander Zhang, aber im Jungendoppel U13 holt Felix Luo mit seinem Doppelpartner Lovis Deters (TURA Niederhöchststadt) eine Silbermedaille.


Simon Krax lässt seinen Gegnern im Jungeneinzel U15 keine Chance und auch das Mixed U15 dominiert er zusammen mit seiner Partnerin Sanchi Sadana (TG Unterliederbach 1887). Im Jungendoppel U15 gewinnt Simon zusammen mit Mark Niemann (TV Hofheim) sogar jeden Satz einstellig. Silas Weber und Wing-Hong Luong (Fun-Ball Dortelweil) verlieren leider die erste Runde.
In der Altersklasse U17 gewinnt Anosch Ali das Jungeneinzel und gibt nur im Halbfinale einen Satz an Dale Auchinleck (TV Hofheim) ab. Im Jungendoppel besiegen Anosch und Nils Schmidt (TV Hofheim) ihre Gegner ohne Satzverlust.
Im Mädcheneinzel U19 treffen die beiden Maintalerinnen Alena Krax und Hanna Behrenbruch bereits im Halbfinale aufeinander, das Alena für sich entscheiden kann. Hanna gewinnt somit die Bronzemedaille und Alena holt sich die Goldmedaille, muss aufgrund einer Verletzung ihrer Gegnerin allerdings auf das Finalspiel verzichten. Die Mixedkonkurrenz gewinnt Alena zusammen mit ihrem Partner Jan Mosenhauer (TSV 1892 Vellmar) sicher. Im Mädchendoppel siegt ebenfalls eine Maintalerin. Hanna Behrenbruch und Carolin Frenzel (TG Unterliederbach 1887) gewinnen nach einem Dreisatzspiel das Finale.
Insgesamt waren diese Hessenmeisterschaften für Maintal ein sehr erfolgreicher Wettkampf der mit acht Goldmedaillen, einer Silbermedaille und einer Bronzemedaille endete.