Der Maintaler Nachwuchs präsentierte sich gut bei den südwestdeutschen Meisterschaften der Jugend am vergangenen Wochenende in Remagen. Besonders Alena überzeugte mit dem Gewinn eines kompletten Medaillensatzes. Der Maintaler Neuzugang Anosch Ali wurde zudem südwestdeutscher Meister im Jungendoppel U17, Simon Krax steuerte im Jungendoppel U15 eine Bronzemedaille bei.


Der Wettkampf begann am Samstag mit dem Mixed. Alena ging mit Jan Mosenhauer vom TSV Vellmar an den Start. Das Duo gewann sicher das Viertelfinale, musste sich dann aber in der Vorschlussrund der späteren Meistern Mareike Bittner und Lars Rügheimer aus Hofheim geschlagen geben. Noch besser verlief für Alena die Einzelkonkurrenz. An Position sieben gesetzt, gewann sie sicher die erste Runde. Danach musste sie gegen die Nummer 2 des Turniers, Tabea Tirschmann aus Thüringen, ran. Ging der erste Satz noch an die Favoritin, so wurde Alena in ihren Schlägen immer sicherer und gewann in drei Sätzen. Im Halbfinale ließ sie sich auch von der Thüringerin Sophia Schubert (an Position drei gesetzt) nicht stoppen. Souverän zog sie ihr Spiel durch und erreichte damit das Finale. Dort musste sie die Überlegenheit von Caroline Huang aus Dortelweil anerkennen, konnte aber mit Silber hochzufrieden sein. Für Anosch verlief die Einzelkonkurrenz dagegen nicht wie erhofft. Es zeigte sich, dass ein Freilos in der ersten Runde nicht immer ein Vorteil ist. Im Viertelfinale fand der Neu-Maintaler gegen Elias Schweig (Saarland) nie zu seinem Spiel und musste sich geschlagen geben. Simon ging in U15 als Nummer 6 ins Rennen. In die erste Runde startete er etwas verkrampft und musste den ersten Satz gegen Finn Busch (Rheinhessen-Pfalz) abgeben.Anosch Ali Danach dominierte er das Match jedoch und erreichte das Viertelfinale. Hier spielte er einmal mehr gegen Saurya Singh aus Hofheim. Es entwickelte sich ein hochklassiges und spannendes Match, in dem sich Simon knapp in drei Sätzen geschlagen geben musste. Nadine Moussa startete in der Altersklasse U19. Sie spielte gegen die starke Kristina Mrossmann aus Rheinhessen-Pfalz, der sie sich in zwei Durchgängen beugen musste.


Am Sonntag stand dann das Doppel auf dem Programm. Alena sicherte sich an der Seite von Tabea Tirschmann ihren ersten südwestdeutschen Meistertitel, nachdem sie in den Vorjahren immer Finalniederlagen hinnehmen musste. Nur im Endspiel gab das Siegerduo einen Satz ab und holte sich verdient den Titel. Auch Anosch ali konnte im Doppel auftrumpfen. Zusammen mit Nils Schmidt aus Hofheim gewann er das rein hessische Duell gegen Nils Discher und Karl Nagel (beide Hofheim) und sicherte sich den Titel. 2018 simon swdSimon spielte in U15 an der Seite des Thüringers Florian Otto, da sein Standard-Doppelpartner Kiran-Kaushal Suryadevara noch immer an einer Knieverletzung laboriert. Das neu formierte Duo spielte sich problemlos ins Halbfinale und bot auch den späteren Meistern Dale Auchinleck/Saurya Singh (Hofheim) lange Paroli. Erst im dritten Satz mussten sich Simon und Florian geschlagen geben. Nadine Moussa und Maren Splanemann spielten in Runde eins der U19 gegen die späteren Finalistinnen Merret Jung (Hofheim) und Dan Phong Ngyuen (Thüringen) und zogen dort den Kürzeren.