Am vergangenen Wochenende (28./29.4.18) fand die zweite HBV Rangliste in Raunheim statt. Für den BVM starteten Felix Luo, Silas Weber, Jan Weber, Hanna Behrenbruch, Alena Krax und Nadine Moussa. Alle konnten eine sehenswerte Leistung abliefern bei der am Ende 5 Treppchenplätze heraussprangen.

Samstags machten Silas im Jungeneinzel U13 und Jan in U15 den Start. Beide konnten in ihrem ersten Spiel überzeugen und in zwei Sätzen ihre jeweiligen Gegner bezwingen. Für Silas war im nächsten Spiel gegen Saketh Anand Gollapalli nach vielen starken Balwechseln und einem guten Kampf schluss. Am Ende erreichte er Platz 15 und hat somit noch die besten Möglichkeiten sich auf der nächsten Rangliste nach vorne zu spielen. Jan hatte ein ähnliches Los. So musste er im zweiten Spiel direkt gegen den topgesetzten Saurya Singh antreten. Aufgrund der unglücklichen Setzung konnte Jan nur noch den 9. Platz erreichen, was ihm mühelos mit zwei weiteren Siegen gelang.

Mittags ging es dann los für Hanna im Dameneinzel U17 und Nadine in U19, sowie für Felix im Jungendoppel U11. Hanna traf, nach einem deutlichen Sieg über Amelie Rehrmann, in der zweiten Runde auf die hessiche Spitzenspielerin Lia Mosenhauer. Hier konnte Hanna schon gut mithalten und Ballwechsel mit sehr guter Qualität zeigen, jedoch setze sich Mosenhauer durch und gewann am Ende des Tages die HBV-Rangliste deutlich. Für Hanna war ab jetzt noch der 5. Platz erreichbar. Nach dem überlegenen Sieg über Aylin Wali, traf sie im letzten Spiel auf Monique Briem, die ebenfalls eine sehr erfolgreiche Spielerin im Team Hessen ist. In Hannas bestem Spiele an diesem Tag, war sie im zweiten Satz lange Zeit in Führung und stand an der Schwelle zum Satzgewinn. Leider ist es diesmal noch nicht gelungen. Am Ende sprang damit ein 6. Platz heraus. Nadine startete gesetzt auf Position 3 ins Turnier. Nach einem "Freilos" in der ersten Runde siegte sie im Viertelfinale mühelos über Carina Zehnbauer und fand sich somit unter den letzten 4 wieder. Im Halbfinale traf sie auf die langjährige Konkurrentin und Sportfreundin Paula Westenberger, der sie in zwei deutlichen Sätzen ihre Grenzen aufzeigte. Im Finale traf man dann auf Paulina Ens, die bis dahin in keinem Satz eine zweistellige Punktzahl zugelassen hatte. Doch auch das lies Nadine vollkommen unbeeindruckt und besiegte ihre Kontrahentin verdient mit 21:19 und 21:19. Ein weiterer Podestplatz ging an Felix mit Partner Lovis Deters (TuRa Niederhöchstadt). In einem spannenden dreisatz Finale gegen Lovis' ältern Bruder Jarno Deters und Adrien Strohhecker zog Felix leider den kürzeren und musste sich diesmla mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Am Sontag ging es morgens mit den Doppeln los. Hier startete Silas mit Partner Wing Hong Luong (Dortelweil). Mit einem Sieg und zwei Niederlagen konnte man am Ende mit einem 6. Platz zufrieden sein. Luft nach oben gibt es aber noch mehr als genug. Jan konnte sich mit seinem Partner Leander van Schaik (Frankfurter BC) mühelos bis ins Viertelfinale spielen. Hier traf man auf die bekannten Gegner Endres/Jüttner. Nach gewonnem ersten Satz, hatten Jan und Leander im Zweiten schon zwei Spielpunkte, die jedoch mit etwas Unglück beide nicht zum Erfolg führten. Auf der nächsten Rangliste wird sich dieses Match hoffentlich wiederholen. Am Ende landeten die Beiden auf dem 6. Platz. Hanna konnte kurzfristig noch mit Carolin Frenzel ins Rennen gehn. Obwohl sie zum ersten Mal zusammen spielten, harmonierten die Zwei sehr gut zusammen und mussten sich nur Briem/Mosenhauer im Halbfinale geschlagen geben. nach einem weiteren Sieg stand dann der 3. Platz fest.

Mittags ging es für Felix im Einzel los. Nachdem er auf der ersten HBV Rangliste den ersten Platz belegte war er diesmal in der Rolle des Favoriten. Im Viertelfinale traf er auf Aarav Bhatia, gegen den diesmal leider Schluss war. Somit konnte er mit zwei weiteren Siegen noch den 5. Platz belegen. In Zwei Wochen greift Felix wieder an, um sich die Tabellenspitze zurückzuholen.

Im abschließenden Mixed traten Alena mit Jan Mosenhauer in U17 und Nadine Tim Foißner in U19 an. Beide waren als Fovorit topgesetzt in der jeweiligen Altersklasse. Alena sorgte für klare Verhältnisse und setze sich nach drei Spielen im Endspiel mit 21:16 | 21:15 deutlich von der Konkurrenz ab. Bei Nadine nahm es einen ähnlichen Verlauf. Lediglich im Finale kam es zu einem Krimi, den Nadine und Tim mit 21:17 20:22 25:23 am Ende hochverdient für sich entscheinden konnten.

______________

U19: Nadine Moussa - 1.Platz DE, 1. Platz MX

U17: Alena Krax - 1.Platz MX;

         Hanna Behrenbruch - 3. Platz DD, 6. Platz DE

U15: Jan Weber - 6. Platz JD, 9. Platz JE

U13: Silas Weber - 6.Platz JD, 15. Platz JE

U11: Felix Luo - 2. Platz JD, 5. Platz JE

 

Unterm Strich haben sich die Maintaler Spieler, von denen wir in Zunkunft hoffentlich noch viel sehen und hören werden, gut verkauft und auch sehr gute Platzierungen erreicht.