Maintal (SH) – Am vergangenen Wochenende fanden in Sömmerda (Thüringen) die Südwestdeutschen Altersklassenmeisterschaften im Badminton statt. Der 1. Badminton Verein Maintal war hier mit einem kleinen 5 Personen Team angereist und konnte sehr gute Platzierungen erreichen.


Am Freitag startete das Turnier mit dem gemischten Doppel. Hier war Tatjana Geibig-Krax in der Altersklasse O40 dran. Mit ihrem Partner Merget (SG Anspach) musste sie sich im Halbfinale in einem umkämpften 3 Satzspiel der Wiebelskirchner Paarung Freitag/Klemm mit 17:21/21:13/15:21 geschlagen geben. In der Altersklasse O50 konnte Danny Hofmann mit ihrem Partner Gerald Graap (SV Funball Dortelweil) auftrumpfen. Nach einem schwiegen Start in das Turnier konnten sie sich im Viertelfinale gegen Felzner/Prior denkbar knapp mit 15:21/21:9/21:19 im entscheidenden dritten Satz durchsetzen. Im Halbfinale behielten sie gegen Großgebauer/Lang mit 21:14/21:18 die Oberhand. Auch das Finale gegen Strempel/Ritter war eine klare Angelegenheit. Mit einem 21:16/21:16 sicherten sich Danny Hofmann und Gerald Graap den Meistertitel.

2016 soemmerda O35In den Einzel Disziplinen war kein Maintaler am Start, so dass die Akteure den Samstag zu einem Ausflug nach Erfurt nutzten und hier bei herrlichem Wetter die Stadt und den Dom erkundeten.
Am Sonntag ging es dann mit den Doppeldisziplinen weiter. Hier war Danny Hofmann zusammen mit Elke Bothe (SKV Büdesheim) in der Altersklasse O45 am Start. Gegen die späteren Siegerinnen Böttcher/Gayk unterlagen sie im Halbfinale 12:21/18:21. Eine Runde weiter kam Beate Ebert mit ihrer Partnerin Tanja Jüngling (SKV Büdesheim)in der gleichen Altersklasse. Nach einem ungefährdeten Sieg gegen Blütgen-Walter/Pies im Halbfinale unterlagen sie im Endspiel ebenfalls Böttcher/Gayk mit 21:17/8:21/11:21 und wurden Vizemeister. Im Herrendoppel O50 traten Oliver Rölle und Stefan Hofmann an und wollten sich für die deutschen Meisterschaften qualifizieren. In einem großen Teilnehmerfeld mussten sie schon zu Beginn über die volle Distanz gehen. Gegen Herre/Poppitz konnten sie sich mit 16:21/21:16/21:16 durchsetzen. Im Viertelfinale wartete dann die an 3 gesetzte Paarung Meisel/Wenke auf sie. Nach verlorenem erstem Satz konnten sie den 2ten noch für sich entscheiden. Als es schon mit einer klaren Führung im Dritten nach einem Sieg aussah, kamen sie völlig aus der Fassungen und verloren am Ende mit 12:21/21:18/22:20.


Als nächstes stehen nun die deutschen Meisterschaften in den Altersklassen Anfang Mai auf dem Programm. Hier wollen die Maintaler Akteure dann wieder versuchen auf die Podest Plätze zu kommen.