Nach dem in der vergangenen Saison 2014/15 der BVM 5 als Vizemeister die Runde beendet hatte, waren für die Saison 2015/16 große Erwartung gesetzt, wieder um die Meisterschaft mitzuspielen.  Für die Mannschaft des BVM 5 wurden bei den Damen eingesetzt: Melanie Müller, Cynthia Swierczek, Nadine Moussa, Sarah Lachmund und Daniela Hofmann. Für die Herren spielten:  Gianni Iaquinta, Max Farr, Reinhard Blass, Xiaofeng Sheng, Julian Brendel und die Edeljoker Tobias Saelz und Niklas Behrenbruch.


Da es in der neuen Saison zu einigen Änderungen bei den gegnerischen Mannschaften kam, sollte sich der Kampf um die Meisterschaft als sehr schwierig erweisen. So kamen gleich 3 neue Mannschaften (BV Goldbach/Laufach 3 , BV Langen 1 und TG Hanau 1) in die Runde der Bezirksliga FR B4, welche sich im Laufe der Saison als wahre Herausforderung herausstellen sollten.


So traten die Maintaler am ersten Spieltag der neuen Saison 2015/16 zu Hause gegen den Aufsteiger aus Langen an und konnten ein souveränes 6:2 erreichen. Danach stand das Heimspiel gegen Goldbach an, welches leider etwas unglücklich mit 3:5 verloren ging. So wurde das 1. HD im 3. Satz 19:21 und auch das 1. + 2. HE in 3 Sätzen abgegeben.  Ein Unentschieden wäre in diesem Spiel sicher Leistungsgerecht gewesen.
Das darauf folgende Auswärtsspiel beim Tabellenführer Hanau war für die bis dahin gut spielenden Maintaler dann doch eher ernüchternd. Auch wenn das ein oder andere Spiel eng war, so ging die deutliche Niederlage doch in Ordnung, da die Mannschaft in kaum einem Match richtig im Spiel war.


Das Heimspiel am 22.11.2015 gegen Stolzenberg ging dann mit 5:3 an die Maintaler, wobei die sonst so sicheren Damen des BVM hier leider nicht punkten konnten.
Die letzten 2 Spieltage der Vorrunde gingen dann gegen die direkten Tabellennachbarn Jügesheim (Auswärtsspiel) und gegen die TG Dietesheim2 (Heimspiel), letztere Mannschaft hatte sich mit dem die Saison über stark spielenden Ingo Spindler verstärkt, der die Saison zuvor in der BOL der 1. Mannschaft gespielt hatte. Das Spiel in Urberach ging mit 5:3 verloren – allerdings hätte auch hier das Pendel in die andere Richtung ausschlagen können, da sich das Damendoppel und 3. HE als knappe Spiele entpuppten.


Nach der spannenden und engen Vorrunde war spätestens allen klar, dass das Saisonziel nicht Meisterschaft sondern Klassenerhalt lautete.
In der Rückrunde empfing der BV Goldbach die Maintaler als erste Mannschaft. Durch  die Spielvorverlegung kam das Spiel wahrscheinlich zu früh für die Maintaler, die das Spiel mit 6:2 abgeben mussten. Die Punkte holten hier die stark aufspielenden Damen Cynthia Swierczek und Nadine Moussa im DD und DE.
In der nächsten Partie gegen den BV Langen 1 gab es wieder mal eine 5:3 Niederlage der sich wehrenden Maintaler, obwohl hier 3 Damenpunkte (Cynthia Swierczek und Nadine Moussa) geholt wurden, konnten die Herren lediglich im GD mit Max Farr überzeugen.


Die verbleibenden 4 Spiele wurden somit  zum Gradmesser, ob die Mannschaft in der nächsten Saison wieder in der Bezirksliga B antreten sollte oder nicht.
Zunächst ging es gegen den Tabellenführer TG Hanau 1 im Heimspiel um den Verbleib in der Liga. Nach dem das 1 HD zum Schluss hin immer besser in Fahrt kam, konnte das Spiel knapp in 2 Sätzen gewonnen werden. Auch das DD wurde souverän gewonnen von Cynthia Swierczek und Daniela Hofmann. Der Grundstein für eine kleine Überraschung war gelegt. Punkten konnten weiterhin das GD und DE, so dass man mit einem 4:4 zufrieden sein konnte, auch wenn durchaus ein knapper Sieg hätte herausspringen können, wenn das 1. oder 2. HE gewonnen worden wäre.
Die folgenden 2 Spiele fanden an einem Doppelspieltag statt. Sowohl das Auswärtspiel in Stolzenberg (1:7), als auch das Heimspiel gegen Urberach (6:2) wurden dank der Einsätze von Tobias Saelz und Niklas Behrenbruch sicher gewonnen.


Somit war klar, dass der Klassenerhalt im letzten Spiel  gegen die TG Dietesheim 2 nicht mehr gefährdet war. Das Spiel endete mit 6:2 für Dietesheim. Aber auch hier gab es gleich mehrere spannende 3 Satzspiele. So ging das 1 HD von Max und Gianni im 3. Satz verloren und auch im HD 2 mit Reinhard und Xiaofeng war mehr drin. So gingen leider auch das 1 HE, das 2 HE und das GD in 3 Sätzen verloren. Die starken Damen des BVM (Melanie Müller und Cynthia Swierczek) konnten in dieser Partie mal wieder sicher Punkten und ließen den Gegnern sowohl im DD als auch im DE keine Chance.
Es hat wie immer Spaß gemacht in der Mannschaft zu spielen , blicke voller Vorfreude  auf die kommende Saison 2016/17 und bedanke mich bei allen Spielern und Spielerinnen im Einsatz.