Kaum jemand hatte vor der Saison ernsthaft daran geglaubt, dass die Maintaler Badmintonmannschaft in ihrer ersten Bundesligasaison konkurrenzfähig sein könnte. Nun - nach 5 von 7 Spielen in der Hinrunde - steht Maintal mit einer ausgeglichenen Bilanz von 5:5 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Süd. Dieser Etappenerfolg übersteigt auch die kühnsten Träume jedes Maintaler Optimisten. Doch die Feuerprobe steht noch aus: Am kommenden Wochenende spielt Maintal gegen Bischmisheim und Fischbach, die sich mit jeweils 9:1 Punkten momentan die Tabellenspitze teilen.

 

Das Spiel gegen den 1. BC Bischmisheim findet am Samstag, 8.11., um 15 Uhr in der Sporthalle der Werner-von-Siemens-Schule (Westendstraße) statt. Bischmisheim kann dabei auf absolute Top-Spieler wie Lukas-Schmidt (aktueller Deutscher Meister Herreneinzel), Marcel Reuter (zweimaliger Bronze-Gewinner Deutsche Meisterschaften Herreneinzel) und Kristof Hopp (Rekordnationalspieler Deutsche Badminton-Nationalmannschaft) zurückgreifen. Verstärkt wird das Team durch aufstrebende Nachwuchspieler wie Neu-Nationalspieler Marvin Seidel sowie Matthias Deininger, Simon Wang und Kim Zeber. Bei den Damen kann Bischmisheim mit Samantha Barning (aktuell Nummer 27 der Weltrangliste Damendoppel) die höchstplatzierteste Spielerin der Liga einsetzen. Darüber hinaus sind die drei deutschen Top-Spielerinnen Lara Käpplein, Annika Horbach und Lisa Heidenreich gemeldet.

 

Insgesamt ist Bischmisheim daher sicherlich dasjenige Team mit dem breitesten und höchstklassigen Kader. Egal welche Spieler letztendlich nach Maintal gereist kommen - Maintal wird in den meisten Spielen als Außenseiter antreten. Doch der BVM braucht sich nach den bisherigen Resultaten sicherlich vor keiner Mannschaft zu verstecken. Das Maintaler Team hat nun schon mehrfach in der Saison für Überraschungen gesorgt und wird auch gegen Bischmisheim seine Außenseiterchancen ausspielen.

 

Zum Hinrundenabschluss reist Maintal tags darauf noch nach Fischbach bei Kaiserslautern. Hier erwartet Maintal eine beinahe ebenso ausgeglichen starke Mannschaft mit Top-Spielern wie Sebastian Rduch und Alina Hammes. Wir drücken die Daumen, dass Maintal vielleicht ein Überraschungspünktchen aus diesem Wochenende mit nach Hause nehmen kann.