In allen drei Disziplinen wurde die Maintalerin für die deutschen Meisterschaften U13 in Bonn-Beuel vom Landestrainer nominiert. Damit beginnt für Alena Krax der Wettkampf am Samstag Morgen um 9 Uhr, wenn sie mit Lars Rügheimer (Hofheim) das erste Spiel des Tages gegen die Wittorfer Geiss/Strehler bestreitet. Die Chancen in diesem Match sind gleichmäßig verteilt, so dass abzuwarten bleibt, wer am besten mit seiner Anfangsnervosität zurecht kommt.

Im Mädcheneinzel wurde Alena als Nummer 10 der deutschen Rangliste leider nicht gesetzt, so dass sie in ihrer Gruppe gegen die an Position vier gesetzte Rudert spielt. Ihr erstes Gruppenspiel bestreitet sie aber gegen Vrielmann aus Neuenhaus, bevor es dann zum Match gegen die favorisierte Rudert kommt. Beide haben noch nie gegeneinander gespielt, und vielleicht gelingt Alena ja doch eine Überraschung.

Im Mädchendoppel erhielten Alena Krax und Mareike Bittner trotz ihres fünften Platzes bei der deutschen Rangliste ebenfalls keinen Setzplatz. In Runde Eins spielt das Duo gegen Marx/Oechsner. In einem möglichen Viertelfinale träfen sie dann erneut auf Bergedick/Michalski aus NRW (an zwei gesetzt), gegen die sie bei der Rangliste in Maintal knapp in drei Sätze verloren.

Am Freitag Abend startet Alena mit dem Team Hessen nach Bonn zu ihrem Saisaonfinale. Insgesamt haben die neun hessischen U13er gute Chancen auf Medaillen.