Zum letzten deutschen Ranglistenturnier der Saison kommen die Jugendlichen der Altersklassen U13 und U19 am 12./13. Dezember nach Maintal. Schon traditionell richtet der Zweitligist diesen Wettkampf am dritten Adventswochenende in der Maintalhalle aus. Besonderes Highlight dieser Veranstaltung wird sein, dass hier die deutschen Teilnehmer der Jugend-Weltmeisterschaft antreten, die bei der ersten Rangliste noch in Lima/Peru weilten.

2015 simon krax dbv

Mit Simon Krax startet auch ein Maintaler Nachwuchstalent in der heimischen Halle. Er spielt im Doppel U13 an der Seite des Unterliederbachers Anosch Ali. Der Zehnjährige dürfte wohl der jüngste Teilnehmer des Turniers sein. Deshalb geht es für ihn vor allem darum, Erfahrung zu sammeln. Doch wer Simon kennt, weiß, dass er um jeden Punkt fighten wird.
Aber auch einigen anderen Hessen können wir die Daumen drücken. Hier liegt das Augenmerk vor allem auf Theresa Isenberg. Die Schwanheimerin gewann beim ersten Ranglistenturnier in Stockstadt die Konkurrenz im U19 Einzel und Doppel. Der Dieburger Jonas Hechler glänzte dort im Jungeneinzel U19 mit einem Podestplatz. Beide hoffen, sich auch in Maintal wieder ganz vorne platzieren zu können. Pech hatte in Stockstadt der topgesetzte Dortelweiler David Peng, der bereits sein erstes Match verletzungsbedingt aufgeben musste und sich diesmal einen besseren Turnierverlauf wünscht. Bei den U13 gelang dem Hofheimer Nils Schmidt als ungesetzter Spieler der Sprung unter die ersten Acht. Als Siebter konnte er sich bei seiner ersten deutschen Ranglistenteilnahme gut behaupten.
Am Wochenende mit dabei sind wieder zahlreiche Helfer und Helferinnen vom BV Maintal – vor allem die vielen Zählkinder aus den eigenen Reihen. Sie dürfen dann Spitzenbadminton live und unmittelbar vom Spielfeldrand aus sehen.
Während die U19 am Wochenende alle drei Disziplinen austragen, gehen die U13 im Einzel und Doppel an den Start. Spannende Matches sind samstags von 9-19 Uhr und sonntags von 9-15 Uhr zu erwarten. Alle Badminton-Interessierten sind herzlich zum Zuschauen eingeladen. Wie immer gibt es auch eine gut gefüllte Cafeteria mit einigen Leckereien. Der Eintritt ist frei.