Zum Jahresende nahm Simon Krax am Carlton International Youth Tournament in den Niederlanden teil. Das Turnier, an dem rund 600 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen teilnahmen, war stark besetzt. Am ersten Tag startete der Wettkampf der U11 mit Mixed. Simon und seine Partnerin Esin Habiboglou spielten als Ungesetzte in der ersten Runde gegen das an zwei gesetzte Mixed aus Frankreich, gewannen jedoch unerwartet deutlich. Das nächste Match bestritten die beiden gegen zwei Niederländer, die sie aber ebenfalls schlugen. Da das Halbfinale am nächsten Tag stattfand, ging es für Simon nun erstmal mit Einzel weiter. Diese Disziplin wurde zunächst in Gruppenspielen ausgetragen.

2015 city 1

Der ungesetzte Maintaler war sowohl dem Engländer als auch dem Belgier überlegen und siegte in seiner Gruppe. Im darauf folgenden Spiel trat er gegen einen Niederländer an, den er in einem umkämpften Match schlug. Im Achtelfinale spielte er gegen den an Position sechs gesetzten Dänen, den er ebenfalls bezwang, unterlag dann allerdings seinem an drei gesetzten Doppelpartner Kiran-Kaushal Suryadevara. Nur wenig später spielten die beiden zusammen Doppel und siegten in der ersten Runde einstellig.

Danach lieferte sich das an drei gesetzte Duo ein hartes Match gegen einen Belgier und einen Niederländer, das sie im dritten Satz für sich entschieden. Damit ging ein anstrengender Tag zu Ende, an dem Simon in zehn Stunden neun Spiele machte und acht Mal gewann.
Der nächste Tag begann mit dem Halbfinale im Mixed gegen die - ebenfalls ungesetzten - Tschechen Robin Tancar und Justyna Muchova. Nach den ersten zwei Sätzen (22:20 und 15:21) errangen Simon und Esin im dritten Satz (21:17) den Sieg. Danach kam das Doppelhalbfinale, das Simon und Kaushal nach einem deutlichen (21:12) und einem knappen Satz (22:20) gegen die an zwei gesetzten Charles Fouyn und Jen Nuyts aus Belgien gewannen, womit der Maintaler nun zweimal im Finale stand.  Im ersten, alles entscheidenden Spiel im Mixed, in dem er seinem Doppelpartner und dessen Partnerin gegenüber stand, konnte er nach drei Sätzen (alle zu 18) auch diesen Sieg feiern. Darauf folgte das letzte Match dieses Wettkampfs, das Finale im Doppel gegen die an eins gesetzten Dänen William Boegebjerg und William Rathmann. Nach zwei Sätzen (beide zu 16) in einem tollen Match konnte Simon sich über zwei internationale Titel bei diesem bekannten Turnier freuen.

2015 city 2

2015 city 3