Am vergangenen Wochenende wurde die 4. und damit letzte Hessenrangliste der Saison in Weiterstadt gespielt. Die U15 spielten am Samstag zunächst die Doppelkonkurrenz aus. Hier bestätigten Nadine Moussa und ihre Hofheimer Partnerin Hannah Jäger eindrucksvoll ihren zweiten Platz. Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz gegen Dächer/Walke blieb das Duo danach souverän und zeigte im Endspiel gegen die favorisierten Bothe/Huang, dass ein Satzgewinn in greifbarer Nähe ist. Auf jeden Fall dürfen sich Moussa/Jäger nach Gesamtplatz zwei in Hessen berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz bei der Südwestdeutschen Rangliste Anfang September machen. Im Einzel, das diesmal bei U15 nicht gespielt wurde, ist Nadine zum Abschluss mit zwei weiteren Spielerinnen auf Platz 4.

 

Alena Krax und Sophie Diemar starteten im Mädcheneinzel U13. Sophie erreichte erneut einen neunten Platz und schaffte in ihrer ersten Ranglistensaison einen schönen 11. Gesamtplatz in Hessen. Alena bestätigte ihren dritten Setzplatz mit zwei sicheren Siegen in den Runden eins und zwei. Danach verlor sie gegen ihre Doppelpartnerin und spätere Siegerin Mareike Bittner, um sich dann im Match um Platz drei gegen Isabel Scheele durchzusetzen. Simon Krax war bei den Jungen U13 an Position  sieben gesetzt. Gleich in Runde eins hatte er mit Laurenz Koob einen starken Gegner, den er aber in drei Sätzen niederringen konnte. Nach einem lockeren Sieg gegen Luca Bergamos musste er gegen den Dortelweiler Aiman Marzuan ran, der zuvor seinen an 2 gesetzten Mannschaftskollegen Behme aus dem Rennen geworfen hatte. Den ersten Satz verlor Simon glatt, dann aber spielte der neunjährige Maintaler zusehends besser und vor allem cleverer. Tatsächlich gelang ihm die große Überraschung, das Match in drei Sätzen zu gewinnen und damit ins Halbfinale einzuziehen. Dort zeigte er mit guten Spielen gegen Nagel und Mosenhauer, dass er von den besten Hessen des Jahrgangs 2002 nicht mehr weit entfernt ist. Insgesamt landete Simon bei U13 auf dem 6. Platz.

 

Am Sonntag spielte Nadine Moussa Mixed mit Benedikt Stehr aus Neu-Anspach. Das Duo startete mit einem Sieg in die Konkurrenz, musste sich dann erwartungsgemäß dem an zwei gesetzten Mixed Huang/Wei geschlagen geben. Auf der Verliererseite waren Moussa/Stehr dann noch erfolgreich unterwegs und sicherten sich am Ende mit einem Sieg gegen Hultsch/Schäfer den 7. Platz. Alena Krax hatte mit Mareike Bittner bei der ersten Rangliste im März die Doppelkonkurrenz gewonnen und diesen Erfolg wollte das Duo auch diesmal wiederholen. In das entscheidende Match gegen Bothe/Nguyen hatten Alena und Mareike einen schwachen Start und verloren den ersten Durchgang. Dann aber konnten sie ihre Gegnerinnen immer besser unter Druck setzen. Deshalb gingen Satz zwei mit 21:12 und Satz drei mit 21:13 verdient an die Maintal/Hofheimer Paarung, der Platz eins in der Gesamtwertung bedeutet. Damit hat Alena beste Chancen, bei der Südwestdeutschen Rangliste im Einzel und Doppel dabei zu sein.

 

Die U11 spielten am Sonntag parallel in Messel. Da Simon Krax bereits als Ranglistenerster feststand, pausierte er diesmal, so dass nur Jan Weber die Maintaler Farben vertrat. Nach einer Niederlage gegen Tarakji, konnte Jan auf der Verliererseite noch einen Sieg gegen Mark Niemann verbuchen. Knapp verlor er danach gegen Jannik Engel und wurde 9. In der Gesamtrangliste bedeutete dies den 11. Platz.