Mit einem tollen 2. Platz in der U13-Runde beendete die jüngste Nachwuchs-Mannschaft des 1. BV Maintal die Saison 2014/15. Bei neun Siegen, zwei Unentschieden und lediglich einer Niederlage können die 3 Mädchen und 4 Jungs wirklich stolz auf sich sein. Dabei hatte der Maintaler Nachwuchs sogar noch etwas Pech, als im entscheidenden Hinspiel gegen die späteren Gruppensieger aus Höchst so viele Spielerinnen und Spieler fehlten, dass das Spiel kampflos verloren gegeben werden musste.

Insgesamt merkte man den Akteuren an, dass diese bereits im letzten Jahr in ähnlicher Besetzung zusammengespielt hatten. Gerade in den engen Spielen gegen Schwanheim und Höchst zeigten viele SpielerInnen Nervenstärke und sicherten so wertvolle Punkte.

Mit 17 Einsätzen führt Jan Weber die Einsatzstatistik an. Ihm gelangen dabei beeindruckende 15 Siege. Es folgen Simon Krax (16 Spiele/15 Siege) und Sophie Diemar (15 Spiele/12 Siege). Aber auch die weiteren Akteure, Hanna Behrenbruch, Finn Bruchertseifer und Janne Riehn weisen durchweg positive Spielbilanzen auf. Als einzige Spielerin blieb Alena Krax in 9 Spielen ohne Niederlage. Auf Grund der häufig zeitgleich liegenden Turniere kam die Nummer 1 der Mannschaft allerdings nur selten zum Einsatz.

2015 schueler mini

In den elf ausgetragenen Partien gelangen dem Maintaler Nachwuchs 54 Siege bei lediglich 12 Niederlagen. Als besonders siegreich erwies sich dabei das 1. Doppel, welches in der gesamten Saison ohne Niederlage blieb. Im 1. und 2. Einzel standen jeweils 10 Siege bei nur einer Niederlage zu Buche.


Mit Janne Riehn kam in dieser Saison ein neuer Stammspieler hinzu, der erst gegen Ende der vorangegangen Saison seine ersten Einsätze für Maintal absolviert hatte. Wie gut sich Janne entwickelt hat, zeigen seine Spiele gegen den Staffeldritten Schwanheim. Ging das Hinspiel noch in knappen 3 Sätzen an den Gegner, so konnte der Maintaler im Rückspiel erfolgreich Revanche nehmen und den Sieg gegen Schwanheim sichern.

Alle Spielerinnen und Spieler zeigten zudem auf diversen Ranglisten - von der Bezirksebene bis hin zu Deutschen Ranglisten - ihr Können und konnten auch dort zahlreiche Podestplätze erlangen.

Auf Grund der Altersentwicklung wird sich das Gesicht der Mannschaft in der kommenden Saison grundlegend ändern. Hanna, Sophie, Alena und Janne wechseln in höhere Altersklassen. Mit Finn, Jan und Simon bleibt aber ein Kern erhalten, um den es auch in der nächsten Saison eine gute Mannschaft geben wird. Gefeiert wird der Saisonabschluss bei einem Turnier in Remagen.

Ein besonderer Dank geht an Silas Weber, der die Mannschaft unterstützt hat, sei es als Zählkind oder als Fan. Deine Einsätze kommen noch!